ground-hopping.net | Stadien, Spiele, Emotionen

22.10.2016: Wigan Athletic : Brighton & Hove Albion FC - Spielbericht

Wigan Athletic Brighton & Hove Albion FC
Wigan Athletic - © weltfussballarchiv.com 0:1 (0:0)
22.10.2016 (15:00)
10.430 Zuschauer
Wigan Athletic - © weltfussballarchiv.com
Nach einer doch etwas längeren Nacht in Manchester machte man sich am nächsten Tag auf nach Wigan um dem seit der Europameisterschaft weltbekannten Will Grigg auf die Beine zu schauen. Eine kurze Zugfahrt führte uns in das beschauliche Städtchen, in der an diesem Samstagvormittag reger Einkaufsbetrieb herrschte. In einer der Einkaufs-Arkaden ist auch der Rugby Walk Of Fame der Wigan Warriors untergebracht die hier in der Prioritätenliste über den Fußballern stehen.

Nach dem man den Leeds und Liverpool Canal etwas abgegangen war und es endlich Mittag wurde konnte man auch ohne schlechtes Gewissen in Harrys Pub vorbeischauen. Nicht nur wegen des Namens sondern auch wegen der ähnlichen "Innenausstattung" wurde man an das namensgleiche Pub in Stoke erinnert.

Bei zwei Guinness sah man sich im TV das Arsenal-Spiel an, bevor es dann in Richtung DW Stadium ging. Das Stadion ist in ca. 30 Minuten zu Fuß erreichbar. Da sehr viele Fans den Gehweg bevorzugen braucht man nur den entsprechend adjustierten Leuten zu folgen.
Das Stadion befindet sich fast direkt hinter einem großen Shopping-Center und hat vier Tribünen mit offenen Ecken. Den Baustil kann man mögen - muss man aber nicht...



Am Ticketschalter wurde man freundlich empfangen und auch das mit den hinterlegten Karten klappte wieder wunderbar. Im Fanshop dann überraschenderweise keine Will Grigg Ecke - da wäre marketingtechnisch durchaus mehr möglich ;-)

Der kleine Hunger wurde mit einem Burger gestillt. Für englische Verhältnisse war dieser auf besserem Niveau - gesamt gesehen aber eher erneut eine Enttäuschung. Ein ordentlicher Bosner-Stand in England könnte eine Goldgrube sein...

Dank des schwachen Saisonstarts von Wigan war das Stadion auch nur halb gefüllt. Da die Hintertor-Tribünen - bis auf die gar nicht so wenigen Auswärtsfans - fast gänzlich unbesetzt waren, sah es sogar nach noch weniger aus.

Das Spiel war dann auf sehr, sehr bescheidenem Niveau. Dass Wigan in ihrer Situation nicht viel auf die Reihe bringen würde konnte man ja fast erwarten. Brighton war aber im Rennen um die vorderen Plätze - was man sich ob der gezeigten Leistung eher schwer vorstellen konnte. So blieb es auch bis zur Halbzeit bei einem 0:0 ohne wirkliche Torchancen.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es ähnlich weiter, wobei Brighton immer mehr vom Spiel hatte. Das resultierte dann in der 68. Minute im Führungstreffer durch Dale Stephens, was die Auswärtsfans in enorme Feierlaune brachte.

Recht viel Fahrt nahm die Partie dann aber auch nicht auf und der einziehend Wind durch die offenen Ecken machte das Ganze zu einer zähen Angelegenheit für die Zuschauer und der ohnehin in England obligatorische frühe Abzug der Fans setzte hier noch früher ein.

Auch in den Schlussminuten blieb den Jungs aus Wigan im Vergleich zum Auswärtsspiel in Leeds der Lucky Punch verwehrt. So musste Wigan am Ende eine erneute Niederlage einstecken und Brighton konnte sich tatsächlich in den oberen Tabellenplätzen festsetzen.