ground-hopping.net | Stadien, Spiele, Emotionen

31.03.2017: 1. FC Nürnberg : Karlsruher SC - Spielbericht

1. FC Nürnberg Karlsruher SC
1. FC Nürnberg - © weltfussballarchiv.com 2:1 (0:1)
31.03.2017 (18:30)
25.131 Zuschauer
1. FC Nürnberg - © weltfussballarchiv.com
Obwohl man schon das eine oder andere Mal in Nürnberg verweilte oder auf einem Trip einen Zwischenstopp einlegte, verhinderten die Spielpläne es bislang ein Spiel des "Club" zu besuchen. Diesesmal klappte es aber und so machte man sich auf nach Franken um die Partie gegen dan Karlsruher SC anzuschauen.

Nachdem man im Nahe gelegenen Hotel Mercure eingecheckt hatte ging es zu Fuß durch die Parkanlage in Richtung Stadion. Auf dem Weg schnappte man sich noch ein kleines Hopfengetränk. Das dunkle Bier entsprach aber nicht ganz unsererem Geschmack und so war man froh am Stadion einzutreffen.

Das schöne Wetter wurde gleich noch einladender, als man die Strandbar vor dem Stadion sah. Gemeinsam mit zig anderen Fans wurde sich so auf das Spiel eingestimmt.



Da man dieses Szenario zu sehr genoss verpasste man fast den Anstoss, den schließlich musste man sich im Stadion noch die Nürnberger Spezialität - "Drei im Weggla" - besorgen.
Das Spiel verlief dann wie die bisherige Saison für den Club - sehr schleppend.
Nürnberg kam überhaupt nicht in die Partie und Karlsruhe ging durch den Österreicher Sallahi früh in Führung. Dabei blieb es auch bis zur Pause, wobei Karlsruhe durchaus hätte nachlegen können.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nur wenig. Nürnberg hatte zwar jetzt mehr Spielanteile, wirkliche Torchancen gab es aber wenige. So musste in der 65. Minute ein Elfmeter herhalten, der zum vielumjubelten Ausgleich führte. Und dem nicht genug - gerade einmal 5 Minuten später zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Ein mehr als fragwürdiger Elfmeter für die Hausherren, der erneut von Tobias Kemp verwandelt wurde.

Die Kurve tobte, und ab jetzt war es ein offener Schlagabtausch. Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr. Nürnberg gewann etwas schmeichelhaft mit 2:1. Nachdem die halbe Liga im Abstiegskampf steckt ein wichtiger Sieg für Nürnberg. Für Karlsruhe hingegen scheint der Klassenhalt jetzt eine Mission Impossible zu werden.